protetyka

PROTHETIK

Das Ziel einer prothetischen Behandlung ist eine Gebissrekonstruktion, das Wiederersetzen von fehlenden Zähnen oder der Wiederaufbau von zerstörten Zahnteilen.

mehr »

Hauptziel ist die Wiederherstellung richtiger Funktionen, wie das Zerkleinern von Nahrung, Kauen, Sprechen oder die Ästhetik. Der Wiederaufbau des Gebisses verbessert deutlich die gesellschaftliche Kommunikation der Patienten und steigert das Wohlbefinden. Die Wiederherstellung von Zahnreihen verhindert eine weitere Verschiebung von Zähnen, die Überbelastung und Abrasionen.

Welche Hauptindikationen gibt es?

Zerstörte, frakturierte oder abradierte Zähne

Fehlen von Einzelzähnen oder Zahngruppen

Zahnlose Kiefer – hier werden Prothesen oder Implantate angewendet

 

Brücken und Kronen sind die einfachsten Lösungen innerhalb der Prothetik. Beide werden auf den Zähnen festzementiert, ohne dass diese herausgenommen werden müssen. Deswegen können Brücken und Kronen das Gefühl von eigenen Zähnen vermitteln. Der Vorteil dieser Lösungen ist, dass sie dem natürlichen Gebiss so angeglichen werden können, das sie nicht  unnatürlich oder künstlich wirken.

Wie werden Kronen oder Brücken angefertigt?

Die Anfertigung von Kronen und Brücken erfordert einen umfangreichen fachlichen und zeitlichen Aufwand und ist mit höheren Kosten verbunden. In Abhängigkeit vom Ausgangszustand der Zähne und den Erwartungen des Patienten müssen zwei bis drei Visiten eingeplant werden. Während der ersten Visite werden die Zähne geschliffen, ein Abdruck abgenommen, die Zahnfarbe bestimmt sowie provisorische Kronen angefertigt und eingesetzt. Der Patient kann also nach dem Zahnarztbesuch normal Nahrung aufnehmen, zur Arbeit gehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, ohne sich Gedanken um seine Ästhetik machen zu müssen.

 

ÄSTHETISCHE STOMATOLOGIE IMPLANTATE KRONEN BRÜCKEN ad_protezy

 

WISSENSCHAFTLICHE UNTERSUCHUNGEN

Das Team Aesthetic Dent,  geleitet von dr hab.n.med. Katarzyna Sporniak-Tutak,  nimmt an einem multistationären wissenschaftlichem Programm mit Teams aus der Schweiz, Österreich, den USA und Spanien teil. Die Klinik Aesthetic Dent ist zur Zeit die einzige Einrichtung in Polen, die sich mit der Problematik von kurzen Implantaten in einer so groß angelegten Studie befasst. Das Ziel der Untersuchungen ist die langfristige (5,5 Jahre) Beobachtung und Funktionseinschätzung von sog. kurzen Implantaten unter ungünstigen knöchernen Bedingungen.

Dank der technologisch innovativen Veränderungen der Implantatoberfläche, welche die Osseointegration positiv beeinflussen sollten, untersuchen wir in unserer Klinik die Erfolgsrate dieser kurzen Implantaten im Vergleich mit denen mit Standardmaß.

Die ersten Resultate versprechen einige positive Therapieerfolge durch kurze Implantate. Die Vorteile liegen in einer seltener notwenigen computertomografischen Diagnostik, einer Herabsetzung der Strahlenbelastung und ein umfangreicher Knochenaufbau kann vermieden werden. Die Behandlungszeit verkürzt sich, wodurch die Kosten des Eingriffs geringer werden. Kurze Implantate können auch bei Patienten mit allgemeinen Gesundheitsstörungen eingesetzt werden, welche den Verlauf und die Heilung nach operativen Eingriffen ansonsten  erschweren würden.

 

 
 
mehr »